Tod in Wolfsburg

Johanna Krass ist Sonderermittlerin beim BKA in Berlin und wird bundesweit eingesetzt. Der Tod der fünfzehnjährigen Karen führt sie in ihre Heimatstadt Wolfsburg. Das Mädchen stürzte angetrunken und mit Drogen vollgepumpt auf den Bahngleisen zwischen Wolfsburg und Vorsfelde und wurde von einem Zug überfahren. Der Fall, zunächst als tragischer Unfall zu den Akten gelegt, wird erneut aufgerollt, weil Karens Großmutter darauf beharrt, dass ihre Enkelin dem kaltblütigen Mord einer Mädchengang zum Opfer fiel. Schließlich wird die alte Frau selbst vor einen Bus gestoßen. Als dann noch eine Klassenkameradin Karens Selbstmord begeht und einen bestürzenden Abschiedsbrief hinterlässt, gelingt es Johanna Krass, die richtige Spur aufzunehmen.

Ein kleiner Hinweis

Wenn Du etwas siehst, das Dir gefällt, und es über die Links auf dieser Website kaufst, erhält vosburgo eine sehr kleine Provision. Wir empfehlen nur Produkte, die in Zusammenhang mit der italienischen Migrationsgeschichte stehen. wir hoffe, dass sie Dir gefallen.
MIlle GRAZIE!

shop

inspiriert von der Migrationsgeschichte der ital. Gastarbeiter in Wolfsburg

%d Bloggern gefällt das: